Matcha Tee

Hey meine Lieben, ich möchte endlich den Matcha Tee vorstellen, nach dem viele auf Twitter und Instagram gefragt haben. Ich habe nämlich etliche Male den Matcha erwähnt und Fotos gepostet.

Und heute enthülle ich das Geheimnis dieses grünen Zaubergetränks…

Wie kam ich auf Matcha?
Als ich einen Tweet von der lieben Sabrina (Harrcore) gelesen habe, war ich auf total neugierig was die Macht des grünen Tee´s anging. Ich habe mich auf einigen Seiten informiert und bin schlussendlich auf den Matcha gekommen.

Was ist Matcha Tee? Welche Besonderheiten hat er?

Matcha ist Grüner Tee aus Japan. Das Besondere an Matcha ist, dass man das ganze gemahlene Teeblatt trinkt ( Pulverform) und somit höhere Konzentration an Antioxidantien, Vitaminen und Mineralien des Grüntees aufnimmt. Denn normaler Weise, trinkt man nur einen Bruchteil der Inhaltsstoffe mit, die in Tees enthalten sind, da die Blätter selbst entsorgt werden und nur 20% der Inhaltsstoffe wasserlöslich sind.

 Zubereitung
1. Erst erhitzt man Wasser auf 80°C. Ich habe einen Wasserkocher ,wo man die Temperatur einstellen kann. Wenn man gekochtes Wasser 10min kühlen lässt, sinkt die Temperatur auch auf 75-80°C.
2. In meine Schale gebe ich mit einem Bambuslöffel 2 Löffel des Matchapulvers. Man braucht keinen Bambuslöffel extra zu kaufen, das ist die traditionelle Weise der Zubereitung. Ansonsten nimmt man einen halben Teelöffel – das sind 1g Pulver.
3. Das ist der spannende Teil an der ganzen Zubereitung: Der Bambusbesen. Mit diesem schlägt man den Tee solange bis sich feiner Schaum auf er Oberfläche bildet. (Alternativ kann auch ein elektrischer Milchschäumer verwendet werden.)
Das dauert ca. 20 Sekunden und dann sieht man schon die Bläschen, die sich bilden. Je feiner die Bläschen, desto besser.
Fertig! So sieht dann der Tee am Ende aus.
Meine Meinung/ Erfahrung
Als ich zum ersten Mal davon gehört und angefangen zu lesen habe, war ich absolut fasziniert von diesem Tee. Sei es von der Farbe , der Form, der Zubereitung oder der Geschichte ( In Japan trinken die Mönche Matcha während des stundenlangen Meditierens.) Ich wollte es unbedingt ausprobieren.  Dann bin ich sofort los in einen Teeladen und besorgte mir das Pulver und einen Bambusbesen.  Probierte den Tee aus und war mega überrascht, was für eine Wirkung er zeigte. Ich habe ihn getrunken, bevor ich anfangen wollte zu lernen. Und siehe einer an, ich war drei stundenlang konzentriert und konnte lernen ohne mich abzulenken. Matcha wirkt total belebend und macht einfach bewusst und fit. 
Seit 2-3 Wochen trinke ich auch gar keinen Kaffee mehr, obwohl ich Kaffee ja liebe. Aber das Bedürfnis ist einfach weg. Matcha beinhaltet auch Koffein, jedoch tritt die Wirkung später ein, aber hält dafür viel länger an.
Ich muss sagen, das Zubereiten macht mir auch total Spaß. Ich liebe es einfach. Jedes Mal, wenn ich Matcha zubereite, mache ich auch einen für meine Mutter oder meinen Vater. Die beiden lieben das Zeug! Für meinen jüngeren gibt es dann einen kalten Matcha-Shake mit Sojamilch-Vanille, da ist noch eine kleine Menge an Zucker drin und schmeckt auch lecker!
Geschmack
Das ist glaub ich der schwierigste Part, den Geschmack zu beschreiben. Die Geschmackrichtung nennt sich “umami” und lässt sich überhaupt nicht richtig beschreiben. Was ich sagen kann, ist, dass es auf jeden Fall nussig und mild schmeckt und etwas nach Algen riecht, obwohl es gar nichts mit Algen zutun hat. Aber macht euch selbst ein Bild und probiert es aus.

Wo bekommt man Matcha?
Matcha gibt es in jedem Teehaus oder selbstverständlich auch im Internet. Ich bestelle meinen vom http://www.matchashop.de/ und bin super zufrieden. Ich finde die Lieferung erfolgt problemlos und die Preise sind fair. Außerdem kann man vieles an Zubehör kaufen.
Erschreckt euch nicht an dem Preis des Tees. Ja ich weiß, er ist teuer, aber ganz ehrlich? Es lohnt sich sowas von!
                          

P.S.: Habt ihr schon mal einen so langen textlastigen Post von mir gesehen? Nein, oder? Liegt alles nur am Matcha, hatte vorhin meine Portion und ich könnte gleich noch eine Review abtippen.  Wenn es euch interessiert , würde ich dann bald auch mal über Gyokuro (ebenfalls ein grüner Tee) berichten, weil den trinke ich auch jeden Tag und bin begeistert.
Eure Özi

FashionMonger

51 Comments

  1. hab mir das zeug vor ein paar tagen auch bestellt, bin schon ganz gespannt :D
    bin eigentlich überhaupt keine kaffeetrinkerin aber koffein bräuchte ich trotzdem
    ps: das bild sieht aus wie ne typische produktwerbung lol

  2. Super, muss ich ausrpobieren!!
    Ich liebe grünen Tee, und trinke ihn auch jeden Tag, aber allerdings nur den aus den Teebeuteln :( Aber immerhin hält er mich auch sehr fit über den Tag und beim Lernen!

  3. Ein total schöner Text liebe Özi, super beschrieben! Ich habe das erste Mal vor ein paar Wochen im Fernsehen von dem neuen “Trend-Tee” gehört und mir diese Woche alles im Netz bestellt. Dein Post kam ziemlich zeitgleich. Daher bin ich jetzt noch neugieriger!! Bin schon ganz gespannt, mir am Wochenende meinen ersten Matcha zuzubereiten! Danke für die hübschen Fotos und den wirklich gelungenen “langen!” Beitrag zu diesem Thema von dir!

  4. oh bitte mach das weg mit dem “weiterlesen ” click :( das is zu umständlich, auch wenns nur ein click ist, aber so macht lesen keine freude…lass doch die posts wie sie waren, offen auf der page ohne zusätzlichen click, das hasse ich immer auf andren bligs und es nervt mich tierisch, sodass ich persönlich dann gar nich mehr raufgehe..

    • Versteh gar nicht wo das Problem liegt lebe özi, du Bloggst doch für uns, du kennst deine Outfits… Wenn wir das hier nicht lesen dann kannste die ganze Seite schließen, es ist kein Chaos, dieses ewige “read more” stresst ungemein… Zeitverschwendung hoch zehn, ich geh auch meistens nur kurz in deine Seite überfliege und geh wieder raus… Kein Mensch lässt für dein Blog alles liegen und beschäftig sich damit drei Std (zumindestens sollte man das annehmen)! Bitte änder das wieder….

      Lg

    • Ich kriege auch immer das Grauen wenn ich iwo lese “Klick zum Weiterlesen” o.Ä. Meistens lese ich die Blogs dann auch gar nicht mehr richtig.

    • ey, leute… ihr müsst doch nicht erst 40 kilometer fahrrad fahren um den eintrag zu lesen! ihr müsst einfach nur klicken. was ein umstand! 2 sekunden im verzug den eintrag lesen? sorry.. voll übertrieben.

    • …und letztendlich ist es gar kein “verzug”! Ich finde, dass sich die Seite jetzt dadurch viel schneller öffnet/aufbaut und ich nicht ewig warten muss, bis jedes Bild am richtigen Platz sitzt. Man man maaan. Ich finds gut!

  5. Hey,
    voll schöner Beitrag und echt coole Fotos! Ich bin auch schon länger Matcha Fan -hat mich durchs Studium gebracht, ich trinke nämlich keinen Kaffee :-) Der Preis ist leider im Vergleich zu normalen Tees relativ hoch, bin aber der Meinung, dass sich jeder Cent lohnt und das Geld ist ja schließlich für die Gesundheit investiert. Ich habe noch den Tipp, vor Kauf auf jeden Fall die Preise zu vergleichen- lohnt sich, denn man kann schon etwas sparen! Ich kaufe momentan bei http://www.imogti.de, könnt ja mal schauen ob euch das gefällt. Haben eine voll schöne Seite! Imogti Matcha kriegt ihr in Berlin auch im Teeladen Kreuzberg in der Graefestrasse 74. Ich hab leider keinen Shop in der Nähe und bestell deswegen im Internet, ist aber auch kein Problem, weil keine Versandkosten draufkommen.
    Freue mich auf weitere Beiträge auf deiner Seite!
    Anna

  6. kannst du mir vllt sagen, ob und wenn warum man den Besen und die spezielle Schale braucht? Geht das nicht ohne?!

    • Hey,
      ich bin auch immer eher für einfache Lösungen zu haben- ich nehme eine Müslischale( jetzt wollen mich echte Matchagurus wahrscheinlich töten) und einen Milchaufschäumer zum aufrühren. Finde es sollte einfach gehen und nicht zu kompliziert sein :-)
      Gruß,
      Anna

  7. Oh Gott, als ich die Preise gesehen habe bin ich fast von Stuhl gefallen, boah echt zu teuer….

  8. Ich bin ein totaler Tee-Freund und auch grüner Tee findet man in meiner Teebox! Also ich überlege mir echt, mir das Pulver auch zu kaufen. Vor allem bei diesem wechselhaften Wetter ist das glaube ich sehr gesund und gut für den Kreislauf =)

  9. Anna Frost hat das auch getestet und ein Kommentar zu ihrem Beitrag war dieser hier (zitiere ihn mal von der Autoren des Kommentars)

    Detox ist völliger Blödsinn und hat mit gesunder Ernährung und Lebensweise etwa soviel zu tun wie ein New York Cheesecake mit Albert Einstein. Solltest du plötzlich wesentlich mehr pinkeln müssen als vorher, rede dir bitte nicht ein, dass da irgendwelche ominösen Toxine rausgespült werden: Das ist lediglich eine Folge der verminderten Kalorienaufnahme wodurch der Körper an die Glykogen-Reserven geht und dabei Wasser freigesetzt wird. Die gesamte Idee von Giftstoffen, die sich im Körper ansammeln und in regelmässigen Abständen nur mit Unterstützung rausgespült werden können, ist ein Überbleibsel eines verbreiteten Aberglaubens aus dem 19. Jahrhundert und dutzende Male wiederlegt worden ( z. B. Ernst, E. 1997.Colonic irrigation and the theory of autointoxication: a triumph of ignorance over science.Journal of Clinical Gastroenterology 24 (4): 196-198., oder aktueller Ernst, E. 2010. Colonic Irrigation: Therapeutic Claims by Professional Organisations, a Review. International Journal of Clinical Practice.;64(4):429-431).

    Bei ernährungsbedingten Problemen eine Umstellung anzustreben ist eine gute Idee, aber das ist dann eben eine Ernährungsumstellung und benötigt weder vorangehende Fastenkuren/Detoxing oder Ähnliches. Das einzige was man damit bewirkt, ist durch den abrupten Wechsel den Stoffwechsel nachhaltig zu stören um später als richtig guter Futterverwerter zu enden. Wer mit seiner Ernährung nicht so radikal rumpanscht, kann auch mal temporär über die Stränge schlagen, wer aber diese Arten Diät hält, geht mit hoher Wahrscheinlichkeit für den Rest seines Lebens von einem zusätzlichen Hamburger auf wie ein Hefekuchen.

    Der Begriff “Entgiftung” ist irreführend und besitzt keinerlei empirische Basis. Seit Jahren betreiben seriöse Wissenschaftler, staatliche Institutionen und Ärzte u A. The British Dieatetic Association vergeblich Kampagnen um die Geldmacherei um Detox als solche zu entlarven. Du beteiligst dich hier, wahrscheinlich unwissend, an der Verbreitung pseudowissenschaftlihen Unsinns sondergleichen.

    Sorry, wenn ich damit jemanden seinen Placebo-Effekt kaputt mache.

  10. sehr schöner beitrag liebe Özi :)) ich als grüntee trinkerin habe den post sehr gerne gelesen u probiere den matcha dann auch bald

    mercii

    lieben gruß

  11. Hallo,

    habe mir nun den Grüntee ebenfalls übers Internet bestellt, da ich zur Zeit immer träge, müde, schlapp und total lustlos auf alles bin. Dein Beitrag hat mir sehr gut gefallen. Ich finde es ehrlich gesagt sogar besser, da ich verstehen kann das es deiner Meinung nach “ordentlicher” ist wenn man auf Read More klickt. Mach weiter so, finde toll wie du deinen Blog gestaltest und dich immer weiterentwickelst und experimentierfreudig bist! Lg Mel

  12. Hey hat er eventuell irgendwelche Nebenwirkungen ? :)

    Liebe Grüße :)

    PS: Toller Blog ! :D:D

  13. Hey, hat Spaß gemacht mal nen langen Blogpost von dir zu lesen, nicht wie sonst: 1 Satz – Bild

    Auf jeden Fall, toll, dass du den Tee hier vorgestellt hast. Brauch sowas dringend im Moment, und deine Beschreibung der Wirkung find ich sehr interessant, danke:)

    • Wenn man dann aber bedenkt, dass der Venti Caramel Macchiato bei Starbucks auch schon 6€ kosten (einer!) und man scheinbar nur 1g Matcha pro Tasse braucht ist es wieder ok vom Preis ;)

  14. Deine Berichte über den Tee haben mich echt neugierig gemacht. Bin gerade total im Lernstress und kann sowas gut gebrauchen. Bin nun in die Stadt und hab mir den geholt. Wird am Nachmittag dann sofort ausprobiert. Hoffe es wirkt ;)

    Besuch mich doch einmal auf meinem Blog :)

    Liebe Grüsse

    Marinda ♥

    http://marindas-world.blogspot.ch/

    • Hey Sabi, sorry dass ich so spät antworte.
      das ist eine Matchamischung soweit ich weiß, verwendet man, wenn man einen Kuchen backen will oder für diverse MatchaShakes, wo man eine höhere Konzentration des Tee´s eher unwichtig ist!

  15. Ist schon echt krass was das bisschen Tee kosten soll…
    Habe aber mal verglichen und muss sagen, dass es krasse Unterschiede gibt!
    Auch im Teegeschäft gab es viele Sorten, der Verkäufer meinte es sei eben der Lamborgini unter den Tees…
    Da ich mir den Tee dann doch eher leisten kann als einen Lamborgini, hab ich mir eine Tüte bestellt. Bei imogti.com, das Design ist ziemlich cool und da is mehr drin gewesen als bei den Anderen. Ansonsten fand ich noch ne Seite in den USA ganz witzig, unicity.net. Aber hab keinen Plan wie das mit Zoll und so läuft… Deshalb lieber in Deutschland bestellt ;)

    Was Nebenwirkungen angeht, denke ich kann das nich so schlimm sein oder? Matcha Tee gibts in Amerika scheinbar schon bei Starbucks… Aber bin kein Experte ;)

    Grüße an Alle!

  16. Liebe Özi,

    ich muss hier leider auch mal den Schlaumeier rauskehren. Denn Matcha ist definitiv kein
    Alltags-Teegetränk, denn das ist der Grüne Tee, die Japaner bevorzugen den Bancha und Sencha
    als Grüntee für den Tag. Der Matcha wird wie in Europa eher als “Champagner” betrachtet, er wird zu besonderen Anlässen und zur Tee-Zeremonie zubereitet, diese Tradition stammt von den Buddhistischen Mönchen. Also: der Grüne Tee für jeden Tag und der Matcha zu besonderen Anlässen, somit erklärt sich dann auch der hohe Preis des Matcha, dessen Herstellung eben auch sehr aufwendig ist.
    Ich selber trinke schon 10 Jahre ausschließlich grünen Tee und gelegentlich Matcha und kann die
    positive Wirkung auf Körper und Geist nur bestätigen.

    Liebe Grüße
    Sylvia

    • Ich trinke den Matcha auch höchstens 2x am Tag, halt morgends und vielleicht nach der Uni nochmal gegen 17.30h.. Ansonsten trinke ich den Gyokuro über den Tag verteilt.

    • Den Gyokuro liebe ich auch…;-)))
      Nach der Reaktor-Katastrophe in Fukushima habe ich Grüntees aus allen Regionen versucht,
      aber mir schmecken nur die japanischen Tees. Also hoffe ich, dass ich nur Tees aus dem
      Süden Japans bekomme und dieser auch auf Radioaktivität geprüft wurde.
      Dann proste ich Dir mal mit meinem Gyokuro zu.

      Liebe Grüße
      Sylvia

  17. Ich liebe Matcha Tee! Ich habe es vor drei Jahren in Japan entdeckt und bin so froh, dass es jetzt auch in Deutschland mehr und mehr erhältlich ist…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *